Blue Steel mobile
Blue Steel
mobile navigation

Michas Abschiedskonzert in Pullman City II

Da sind wir wieder...

Blue Steel is coming to town

Nachdem wir vor drei Wochen zum ersten Mal in unserer Pullman City Kariere "Open Air" gespielt haben  war für uns wieder die Bühne des "Big Moose Saloon" reserviert.

Gleichzeitig sollte es der letzte Auftritt in Pullman City mit Micha am Bass sein.

Einen besseren Rahmen für ein Abschiedskonzert kann man sich kaum vorstellen. Auf dieser Bühne hat er über 40 Mal für den richtigen Groove gesorgt.

An diesem Tag hatten wir uns einen strammen Zeitplan gesetzt. Neben dem üblichen Aufbauen und Soundcheck wollten wir die Gunst der Stunde oder besser gesagt die Gunst der Location nutzen um ein paar Bandfotos mit unserem neuen Bassisten Erik zu machen.

Obwohl das Wetter zum fotografieren naja sagen wir mal suboptimal war zogen wir also los und ließen uns an allen möglichen Ecken des Pullman City Areals ablichten.

Abschied mit neuem Bass

Micha mit neuem Bass

Beim Soundcheck ist mir schon aufgefallen das Micha anstelle seines blauen Sanberg einen neuen, äußerst cool aussehenden Bass aus der Tasche zog. 

"Neuer Bass Micha?"" Ja, ich habe eigentlich nicht vorgehabt mir einen zu kaufen, aber der ist mir so über den Weg gelaufen" 

Das muss so ähnlich abgelaufen sein wie bei Frauen die eigentlich nur mal gucken wollen und dann doch mit einem paar neuen Schuhen und der passenden Handtasche nach Hause kommen. 

(Micha kann wenigstens sagen: "Der will ja nur spielen") 

Na ich bin ja mal gespannt wie der klingt.

20:30 Uhr - Ring frei zur ersten Runde

...we will rock you!

Die Soundcrew wollte ihren Job an diesem Samstag auch besonders gut machen. Russell "zauberte" uns einen Bühnensoud hin den man auch nicht alle Tage vorfindet. Das macht dann so richtig Spaß auf der Bühne wenn man als Musiker sich und den Rest der Gang gut, klar und differenziert hört. 

Das Publikum war wohl auch der Meinung das es Micha den Abschied noch mal so richtig schwer machen sollte und tanzte und tobte gleich von Anfang an voll mit - so kann es die nächsten 4 Stunden weiter gehen.

Take Me Home Country Roads

Der Klassiker von John Denver steht bei manchen Musikern und Rezensoren nicht gerade hoch im Kurs. Es mag vieleicht daran liegen das es von diesem Song zu viele und vor allem zu viel schlechte Coverversionen gibt. 

Egal - wir und unser Publikum lieben diesen Titel, denn was an diesem Samstag "abging" war schon außergewöhnlich. Normalerweise braucht man die dreifache Menge an Zuschauern um diese Lautstärke beim mitsingen zu erreichen. (Von der Ausdauer ganz zu schweigen).

Das hat echt Spaß gemacht!

Elvis has left the building

..rockin' is our business...

Es war so gegen 00:40 Uhr.
Hinter uns lag ein tolles Konzert mit einem tollen Publikum - letzter Song des Abends. 

Beim letzten Titel hat es bei uns schon Tradition dem Publikum die Band vorzustellen. Als dann Michael an der Reihe war wurde mir schon etwas wehmütig zumute.  Jemanden wie Michael verliert man nicht gerne aus der Band.
Nicht nur wegen seiner unbestrittenen musikalischen Qualitäten, sondern einfach weil er "ein wirklich netter Kerl" ist.
Auf jeden Fall bekam Micha zum Abschluss eine extra Portion (Milch?) Ablaus vom Publikum. 

Das war's also mal wieder (für diese Jahr?) in Pullman City II.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und treten dann mit "unserm Neuen" Bassisten Erik Schwarz in den Ring. 

Keep it Country!